Cinthia Trevisoli

Cinthia Trevisoli

4. Juli 2024   •  3 Min. Lesezeit 

CCNet präsentiert innovative Zero Trust Erweiterung für  eine sichere Kommunikation und Datenübertragung zu fördern

CCNet präsentiert innovative Zero Trust Erweiterung für Rocket.Chat in Kombination mit Forcepoint

CCNet entwickelt bahnbrechende Erweiterungen für sichere Kommunikation und Datenübertragung

CCNet, ein Pionier im Bereich Cybersicherheit und Datenschutz, hat durch sein fundiertes Wissen über IT-Markttrends und seine Expertise in IT-Sicherheit eine revolutionäre Erweiterung entwickelt. Diese basiert auf der Zero Trust-Technologie und integriert die Lösungen ihrer Partner Rocket.Chat und Forcepoint. Speziell für Rocket.Chat entwickelt, zielt diese neue Lösung darauf ab, eine sichere Kommunikation und Datenübertragung zu fördern, indem sie Datenlecks und mögliche Virusinfiltrationen durch empfangene und gesendete Dokumente verhindert und stellt eine ideale Alternative zu Skype for Business dar.

 

Partnerschaften und Technologiehintergrund

CCNet hat enge Partnerschaften mit führenden Technologieunternehmen wie Rocket.Chat und Forcepoint aufgebaut. Durch die Kombination der Lösungen dieser Partner entstand die Idee, eine Erweiterung zu entwickeln, die eine direkte Verbindung zur Kommunikationsplattform Rocket.Chat herstellt. Das Hauptziel war es, sicherzustellen, dass der Datenfluss – sei es durch geteilte, empfangene oder gesendete Dateien, einschließlich Bilder, Excel-Tabellen, PowerPoint-Präsentationen, PDFs und anderer Dateitypen – nicht zu einer Schwachstelle für das gesamte Unternehmensnetzwerk wird. D. h. Datenanhänge werden durch eine Sicherheits-Policy vor der Zustellung komplett neutralisiert, unabhängig davon, ob diese infoziert sind oder nicht. Dies ist der Zero-Trust Ansatz und die nächste Generation von Antimalwaretechnologie.   

 

Herausforderungen in der modernen Kommunikation

Heutzutage sind Kommunikationssysteme das Rückgrat eines jeden Unternehmens. Mitarbeiter kommunizieren, tauschen Dokumente, Fotos und andere Dateien über Online-Lösungen aus. Ein großes Risiko besteht darin, dass eine scheinbar harmlose Datei einen Virus oder einen manipulativen Inhalt enthalten könnte, der sich nach dem Download im gesamten Unternehmensnetzwerk verbreitet. Oftmals vertrauen die Mitarbeiter auf die interne Kommunikation und gehen davon aus, dass eine von einem Kollegen oder Vorgesetzten geteilte Datei sicher ist. Gerade dieses Gefühl der Sicherheit kann zu großen Infiltrationen führen. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie sensible Informationen, wie z.B. Finanzberichte, die versehentlich an falsche Empfänger gesendet werden, geschützt werden können. Hier kommt die von CCNet entwickelte Erweiterung, basierend auf Zero Trust-Technologie, ins Spiel.

 

Funktionen der neuen Erweiterung

Die neue Erweiterung von CCNet integriert zwei Hauptfunktionen der Zero Trust-Technologie von Forcepoint: Content Disarm and Reconstruction (CDR) und Data Loss Prevention (DLP).

 

Content Disarm and Reconstruction (CDR): Jedes gesendete oder empfangene Dokument wird rekonstruiert, um sicherzustellen, dass es frei von Schadcode ist. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Antivirus-Programm stellt CDR sicher, dass alle Dateien, die über Rocket.Chat ausgetauscht werden, keine schädlichen Inhalte enthalten. Bei der Erkennung und Bereinigung eines Dokuments wird auf dem Bildschirm des Absenders eine automatische Nachricht "Datei wurde bereinigt" angezeigt, und es wird ein Protokoll erstellt, das den Benutzer, den Zeitpunkt und das bereinigte Dokument erfasst, was dem Sicherheitsadministrator der Organisation zusätzliche Transparenz bietet.

 

Data Loss Prevention (DLP): Diese Funktion ermöglicht es Unternehmen, basierend auf internationalen Richtlinien wie GDPR, eigene Richtlinien zu implementieren und anzupassen. Dadurch können Unternehmen kontrollieren, wer Dokumente senden, empfangen, weiterleiten oder nur lesen darf. Dies schützt sensible Informationen vor unerwünschtem Zugriff und Verlust. U .A. kann reglementiert werden wer, was, wann und wo versenden darf. Dies ist in der aktuellen AI-Technologiegeneration besonders zu fokussieren, um nicht betriebsrelevanten Informationen, wie Entwicklungscode, an öffentliche KI‘s zu versenden.   

 

Veröffentlichung und Zukunftsaussichten

Diese einzigartige Erweiterung wird in den kommenden Tagen im Rocket.Chat Marketplace veröffentlicht, was die Position von Rocket.Chat als sichere Kommunikationsplattform weiter stärkt. Für CCNet ist dies ein weiterer Beweis für ihr Engagement, qualitativ hochwertige und sichere Lösungen zu liefern, die auf ihrer Expertise in Cybersicherheit, Datenschutz-Audits und Softwareentwicklung basieren. Diese Erweiterung präsentiert Kunden, die Wert auf Sicherheit und Qualität legen, eine maßgeschneiderte Lösung. Im Vergleich zu anderen derzeit auf dem Markt angebotenen Online-Kommunikationslösungen bietet keine andere Lösung einen Kommunikations- und Datenfluss, der zu 100% auf Zero Trust-Technologie basiert – die Zukunft der Cybersicherheit – sowie eine robuste Dokumentenklassifizierung (DLP) basierend nicht nur auf internen, sondern auch auf internationalen Richtlinien wie GDPR oder ISO27001 und anderen nationalen Vorschriften.

Mit dieser neuen Zero Trust Erweiterung zeigt CCNet einmal mehr, dass sie führend in der Entwicklung innovativer und sicherer Kommunikationslösungen sind. Kunden können sich darauf verlassen, dass ihre Daten sicher sind und alle Kommunikationsprozesse innerhalb des Unternehmens den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen.